Grüne Finanzberatung - Nachhaltigkeit


Reduziere Deinen CO2-Fußabdruck.

Hast Du schon mal darüber nachgedacht, nicht nur Deinen Strom (Ökostrom), Deine Ernährung (bio) und Deine Kleidung (GOTS) nachhaltig aufzustellen, sondern Dein gesamtes Versicherungsportfolio und Deine Geldanlagen mit einem kleineren CO2-Fußabdruck zu versehen?

 

Es ist möglich!

 

Die Branche bewegt sich sehr langsam und gemütlich, obwohl gleichzeitig eine Vielzahl kleiner Initiativen und zahlreiche Nischen existieren, in denen nachhaltige Versicherungslösungen und ESG-Anlagen wachsen und gedeihen.

Verschiedenfarbige Blätter an einer Schnur
Foto von Chris Lawton on Unsplash

Nachhaltiger Vermögensaufbau

Beim Vermögensaufbau oder der Portfolio-Strukturierung ist es schon länger möglich auf nachhaltige Strategien zu setzen. Insgesamt steckt immer noch viel mehr Volumen in den konventionellen Anlagen, aber die nachhaltigen Fonds haben inzwischen hohe Wachstumsraten zu verzeichnen. Als Vorreiter sind hier kirchliche Institutionen zu nennen, denen es bereits frühzeitig um werteorientierte Anlagen ging.

 

Wie ist Dein Portfolio strukturiert? 

Bist Du schon auf grüne Geldanlagen umgestiegen oder brauchst Du noch Impulse und fachliche Grundlagen, um eine fundierte Entscheidung treffen zu können?

Aufgespannte Schirme am Himmel
Foto von Matthew T Rader on Unsplash

Wandel braucht Zeit

Dauert Dir der Wandel auch zu lange? Die Politik bewegt sich grundsätzlich in die richtige Richtung. Doch die ständigen Kompromisse, die eine Demokratie mit sich bringt, verlangsamen den Prozess dramatisch.

Es ist unklar, ob wir die hoch gesteckten Klimaziele erreichen werden. Deutschland steht im Klimaschutzindex 2018 (vgl. Germanwatch.org) auf einem enttäuschenden 22. Platz. Genau einen Platz HINTER dem EU-Durchschnitt. Wir sind weiterhin der weltweit größte Braunkohleverbraucher.

 

Daran können wir erkennen, dass die Entwicklung von allen Seiten angeschoben werden darf.

Grünes Wachstum auf Geld
Foto von Micheile Henderson on Unsplash

Grüne Versicherungen

Etwas gemächlicher geht es in der Versicherungswelt zu. Erstaunlicherweise, darf man hinzufügen. Denn die Kapitalanlagen der deutschen Versicherungsbranche betrugen 2017 beeindruckende 1,5 Billionen Euro (Zahlen siehe Gesamtverband der deutschen Versicherer, gdv.de). Das ist die Hälfte des Bruttoinlandsproduktes (etwa 3 Billionen Euro) und mehr als die gesamte Kapitalisierung der DAX30 Unternehmen (ungefähr 0,9 Billionen Euro).

 

Wenn all diese Anlagen bereits nach ESG-Kriterien ausgerichtet wären, würde schon eine große Menge Kapital in eine nachhaltige Zukunft drängen.

 

Aber warum auf die Versicherer warten? Leider sind die Versicherer nicht die schnellsten in der Umsetzung von großen Veränderungen. Selbst kleine Schritte brauchen in der Branche meist sehr lange...


Also gehen wir voran. Komm mit!

Kontakt:

Kanzlei Steinmann

Kirschgarten 25

55116 Mainz

 

Telefon: 06131 6245280

E-Mail: post@larssteinmann.de